Berichte vom Trainingslager. Weiterlesen...

» weiterlesen ...

Tagesberichte vom Trainingslager in Schneeberg. Jeden Tag kommt hier ein kleiner Bericht. Geschrieben von Schülern.


Freitag 11.8.2017

Um 6:45 Uhr wurden wir von den Trainern geweckt. Da wir am Vortag bereits angefangen hatten die Taschen zu packen, mussten wir nur noch einen kleinen Teil erledigen.Wir beluden noch vor dem Frühstück die Autos.Danach gingen wir zum Frühstück und machten uns auch Vesper für die Fahrt.Nachdem Frühstück bedankten wir uns bei den Mitarbeitern des KIEZ (Küchen-, Reinigungs- und Organisationspersonal) mit unserem sportlichen Gruß.Um ca. 9:45 Uhr sind wir dann vom Kiez losgefahren.Die Fahrt verlief bis kurz vor Heilbronn staufrei. Danach kam es immer wieder zu Zeitverzögerungen. So kamen wir gegen 16:30 Uhr am ASV an, wo wir bereits von Eltern erwartet wurden.
(Geschrieben von Frederik.)

IMG 3248IMG 3249IMG 3250IMG 3251IMG 3252IMG 3253

Donnerstag, der 10.08.2017

Heute waren wir nicht joggenn weil es geregnet hat, deshalb hatten wir Mattentraining. Nach dem Frühstück sind wir zum GEO-Chaching gegeangen. Dann wurde es uns erklärt vom Herr Ahr. Schließlich hatten wir drei Gruppen und sind losgelaufen. Wir hatten 8 verschiedene Stationen die wir erkundigt haben. Auf dem Weg haben wir verschiedene Schächte und Orte gesehen. Nach drei Stunden kamen wir wieder an, aber eine Gruppe hatte sich verlaufen und kam deswegen zu spät zum Essen. Nach der Mittagspause hatten wir das letzte Mattentraining, indem wir erst uns aufgewärmt haben, Griffe geübt und zum Schluss Dauerringen gemacht haben. Wir bauten die Matte ab und aßen danach Abend und hatten den Rest des Abends frei.
(Von Alex, Nikita, Tim und Annabelle geschrieben.)

IMG 0369IMG 0377IMG 0384IMG 0397IMG 2976IMG 2999IMG 3006IMG 3010IMG 3016IMG 3043IMG 3080IMG 3087IMG 3130IMG 3176IMG 3185

Mittwoch, der 09.08.2017

Nach einem Tag Pause, fing der vorletzte Trainingstag wieder mit der "Filzteichrunde" morgens um kurz nach 7 an. Aus dem Nachbarhaus schloss sich Nico, ein 19-jähriger Seminarteilnehmer, an und war erstaunt, dass alle Kinder die Runde morgens ohne Murren und ohne Gehpause durchhalten.
Im Anschluss an das Frühstück ging es in der Ringerhalle mit einem zweistündigen Training mit vielen Trainingskämpfen weiter. 
Nach der Mittagsruhe wurden die Gruppen getrennt. Die Größeren wurden von einem alten Bekannten in Empfang genommen: Herr Ahr, der bereits in Rente ist, nahm sich die Zeit und goss mit den Ringern Zinnfiguren. Nebenbei erzählte er den Kindern Geschichten über den Bergbau und die "Kumpels" im Erzgebirge. 
Selbstverständlich durften auch die Kleineren nach einer kurzen Trainingseinheit Zinnfiguren gießen. Gleichzeitig zeigten die Älteren, dass sie es inzwischen auch mit Trainern gut aufnehmen können und brachten Heiko gehörig zum Schwitzen. 
Am Abend gab es noch das Geburtstagseis von Vitalij, da gestern keine Zeit dafür war. Danach ging es an den See. Am Lagerfeuer erzählten die Kinder was ihnen gut gefallen hat und was man verbessern könnte. Zudem sagten die meisten, dass sie im kommenden Jahr gern wieder nach Schneeberg ins Trainingslager fahren möchten...
(Geschrieben von Gregor)

IMG 0352IMG 0355IMG 0360IMG 2881IMG 2885IMG 2888IMG 2927IMG 2935IMG 2848IMG 2873IMG 2865IMG 2959

Dienstag, der 08.08.2017

Heute morgen wurden wir viel viel viel später geweckt als normal, da heute ein ganz besonderer Tag für einen Ringer war: Vitalij hatte heute Geburtstag und wurde 8 Jahre alt. Auch nochmal auf diesem Weg: Happy Bithday! Durch diesen Anlass ist das Joggen entfallen und alle Jungs, Mädels und Trainer fanden sich um 8 Uhr bei Vitalij im Zimmer ein und sangen ihm ein Ständchen. Nach der gelungenen Überraschung bekamm jeder einen Partyhut (und Vitalij eine Krone), den er bis zum Mittagessen aufbehalten musste, aber vorerst gingen wir alle gemeinsam frühstücken. Gut gestärkt kammen wir im Haus zusammen, um zu erfahren das wir "Kisten steigen" und "Blasrohrschießen". Es wurde bei beiden Aktivitäten viel gelacht und gestaunt. Die "Großen" waren etwas zeitiger Fertig und gingen in der Halle die Matten aufbauen. Pünktlich zum Mittagessen ging es in den Speisesaal zurück um das Essen zu empfangen: Jägerschnitzel nach sächsicher Art (Leberkäs/ Fleischkäs paniert) und Kartoffeln mit Kräuterquark. Die Trainer waren heute sehr zufrieden, das die Mittagsruhe von allen Kindern so eingehalten wie vereinbart. In der ersten Trainingseinheit des Tages durfte sich Vitalij ein Spiel  zur Erwärmung aussuchen. Gut aufgewärmt ging es daran Techniken zu ziehen und zu lernen und die Großen kämpften Situationen aus und kämpften mit allen Partnern einmal. Nachdem ersten Training gingen wir ins Haus, um den Geburtstagskuchen von Vitalij zu essen. Alle waren happy und haben mit Vitalij gefeiert. Die letzte Trainingseinheit des Tages ging nur eine Stunde, war aber noch anstrengender als die Erste. Das Abendessen war ganz ok und nachfolgend durften/mussten wir nach draußen, bis es anfing zu regnen. Schließlich hatten wir noch Zeit zum Telefonieren und um dann endlich ins Bett zu gehen.
Übrigens wurden wir Gestern im Planetarium von der Presse angesprochen und erscheinen in der Schneeberger Lokalzeitung.
(Von Ben, Malte und Marco geschrieben.)

IMG 0343IMG 0344IMG 0346IMG 2606IMG 2608IMG 2610IMG 2728IMG 2761IMG 2807IMG 2809IMG 2816IMG 2835  

Montag, der 07.08.2017

Der Montag begann für alle Kinder mit der alltäglich und alljährlichen Trainingslager-Routine: Wecken um kurz nach 6:00 Uhr, Aufstehen, Körperpflege, Jogging-Runde um den Filzteich. Trotz der geschwächten Muskulatur wegen der letzten Tage bereiten die fünf Kilometer keinem Kind mehr Schwierigkeiten.
Die zweite Trainingseinheit des Tages fand auf der Ringermatte statt. Neben der Festigung bekannter Grifftechniken wird hier im Trainingslager Wert darauf gelegt, neue Techniken zu erlernen, die in den nächsten Trainingseinheiten dann wiederholt und verinnerlicht werden sollen.
Dass der Lerneffekt nach der zusätzlichen späten Trainingseinheit bei den Schülern eingesetzt hat, bewiesen sie in der Mittagspause: 40 Minuten war kein Mucks zu hören, so dass sogar die Trainer den Beginn der nächsten Trainingseinheit verschliefen.
In der zweiten Matteneinheit wurde der Fokus auf Bodentechniken und Kontergriffe gesetzt. Anschließend wurde das gute Wetter genutzt und im Filzteich geplanscht.
Nach dem Abendessen gab es eine Überraschung für die Kinder, die morgens noch spontan organisiert worden war. Im nahegelegenen Planetarium gab es auf Grund der anstehenden teilweisen Mondfinsternis eine Videovorführung mit dem Thema "Ferne Welten" und der Antwort auf die Frage, ob es weitere Lebensformen im Weltall geben kann.
In der Sternwarte konnten die Kinder dann zu später Stunde dank wolkenlosem Himmel verschiedene Himmelskörper beobachten. Neben den Planeten Saturn und Jupiter konnte man die internationale Raumstation ISS bewundern, wie sie mit beeindruckender Geschwindigkeit über den Nachthimmel hinwegzog.
Highlight des Abends war jedoch der Aufgang des Mondes gegen 21:30 Uhr mit der teilweisen Mondfinsternis.
So endete der Tag entgegen der Routine erst um 22:30 Uhr später als gewohnt.
(Von Gregor geschrieben.)

IMG 2459IMG 2486IMG 2493IMG 2499IMG 2503IMG 2506IMG 2521IMG 2533IMG 2543IMG 2558IMG 2597

Sonntag, der 06.08.2017

Der dritte Tag des Trainingslagers begann mit dem sanften Gewecktwerden durch Heiko. Wie immer begann der Tag mit dem Joggen auf der knapp 5 Kilometer langen Strecke. Da Keiner angehalten hat, musste auch keiner extra Übungen absolvieren. Dann gingen wir zum Frühstück. Das Frühstück war sehr lecker. Nach dem Frühstück begannen wir unsere erste von drei Trainingseinheiten. Die heutigen Einheiten basierten fast auschließlich auf Technik, die ersten beiden enthielten Standtechniken, während wir in der dritten Trainingseinheit Bodentechniken übten. Da die jungen Bewohner der Zimmer 602 und 603 während der Mittagsruhe sehr laut waren und damit durch die restlichen Zimmer vom Entspannen oder Schlafen abhielten, durften sie von 20:30 bis 21:35 eine Zusatztrainingseinheit abhalten.
(Von Leon, Maximilian, Valery und Gianluca geschrieben.)

IMG 2037IMG 2053IMG 2096IMG 2202IMG 2294IMG 2334IMG 2360IMG 2367IMG 2437

Samstag, der 05.08.2017

Heute morgen mussten wir mal wieder sehr früh aufstehen genau um 6:30, denn um 7 Uhr mussten wir joggen. Das Joggen fanden alle sehr anstrengend, aber alle haben gekämpft und zogen die Strecke durch. (Die Joggingstrecke beträgt knappe 5 Kilometer.) Alle Kinder die beim joggen angehalten haben mussten pumpen. Nach dem joggen aßen wir das Frühstück. Danach machten wir uns warm auf der Wiese. Später hatten wir Mittagessen . (Es gab Macaroni oder Reisteller.) Nach der Mittagspause haben wir die Badehosen angezogen und gingen zum Strand. Die Trainer haben uns zwei Schlauchboote gemietet. Danach gingen wir zum Haus, zogen uns um und gingen zur Halle. In der Halle bauten wir die Matten auf und Torsten und Gregor putzten die Matten. Als wir Abendessen hatten haben die Trainer uns mehrmals ermahnt. Nach dem gingen wir in die Halle und trainierten. (Das Training ähnelte dem Training (Aufwärmen) von heute morgen.) 
(Von Erik, Vitalij, Devin und Jan geschrieben.)

IMG 0265IMG 0279IMG 0316IMG 1967IMG 1975

Freitag, den 04.08.2017


In aller Frühe um 7:00 Uhr freitags morgens trafen sich die Ringer und Ringerinnen des ASV Daxlanden und ein paar wenige des KSV Berghausens. Am Treffpunkt wurden dann die Busse und der PKW beladen und mit den Kinder bestückt. Die Fahrt blieb ereignislos bis darauf das wir im Stau standen. Im KIEZ angekommen (so gegen 13:30 Uhr) wurde erstmal frische Energie getankt mit dem Mittagessen: Kartoffelbrei und "faule Eier" oder Kartoffeln mit Rotkraut und Backfisch. Nach dieser guten Mahlzeit wurde dann erstmal von Heiko und den anderen Trainern das haus inspiziert. Im Anschluss wurden die Busse entladen und die Hausordnung durchgegeangen. Nach dieser Versammlung wurden die Zimmer bezogen und Sachen fürs joggen angezogen. Gemeinsam gingen wir über das Gelände des KIEZ das auch die, die das erstemal dabei sind sich orientierenn konnten. Schließlich wurde veranlasst, das wir unsere morgenliche Joggingrunde entlang spazieren, mit kurzen Abschnitten wo gejoggt wurde. Endlich nach hause gekommen durften alle duschen und sich zum Abendbrot begeben. Mit dieser Aktion endete der erste Tag nun auch schon mit ein wenig "Freizeit" für die Kinder. Um 21:30 Uhr war Zapfenstreich und alle gingen Schlafen. Die Trainer natülich auch.
(Von Marco,Aleksander und Frederik geschrieben.)

IMG 0233IMG 0232IMG 0234IMG 0243IMG 0248