Am 12. November trafen sich viele Freiwillige, darunter Aktive und Schülereltern, um auf dem Gelände das ASV Daxlanden an der Appenmühle vor allem Grünarbeiten durchzuführen. Notwendig war der Einsatz, da das Vereinsheim vom hinteren Hügel her immer wieder überwuchert wird und dadurch das Regenwasser nicht richtig abfließen kann. Zusätzlich wurde der Hang nahe des Vereinsheims etwas abgegraben, um das Bodeniveau an den zwei Lichtschächten abzusenken. Andernfalls bestand die Gefahr, dass Wasser bei Regen ins Gebäude gelangen könnte.
Glücklicherweise spielte das Wetter mit, so dass alle Arbeiten bis zum frühen Nachmittag erledigt waren. Der Grünschnitt und die abgetragene Erde werden freundlicherweise von der Stadt Karlsruhe, der das Gelände gehört, abgeholt.
Die Verwaltung des ASV bedankt sich bei allen Helfern für den tatkräftigen Einsatz


ASV Daxlanden weiter auf Erfolgskurs



Die Siegesserie des ASV Daxlanden hält weiter an. Am vergangenen Freitag gewannen die Karlsruher Ringer auswärts beim SRC Viernheim II mit 28:10.

Ajmal Mohseni brachte den ASV durch einen technischen Überlegenheitssieg innerhalb von zwei Minuten in Führung. Ebenso souverän gewann Ali Azimzada gegen Benjamin Bauer. Esmatullah Panahzadeh war kampflos, da Viernheim keinen Ringer stellen konnte. Masoud Salehi baute die Führung des ASV durch einen Überlegenheitssieg weiter aus. Markus Dumler konnte seinem Gegner wenig entgegensetzen und verlor 0:16. Mujeeb Faizi sicherte den Mannschaftssieg durch durch einen Überlegenheitssieg. Auch Marek Henne und Andreas Dumler erkämpften jeweils vier Mannschaftspunkte. Im letzten Kampf verlor Paul Sobotta knapp mit 2:9 Punkten.

An Allerheiligen gewann die 1. Mannschaft des ASV zu Hause 28:8 gegen den ASV Bruchsal. Für den ASV siegten Ajmal Mohseni, Esmatullah Panahzadeh, Mujjeb Faizi, Andreas Dumler, Paul Sobota, Marek Henne, Hossein Alizadeh und Ali Azimada.

Mit neun Siegen und zwei Niederlagen in der Saison liegt die Mannschaft nun auf dem zweiten Tabellenplatz hinter dem ungeschlagenen AC Ziegelhausen.

Die Schülermannschaft trat am vergangenen Samstag bei Tabellenführer KSC Graben-Neudorf an. Trotz einer guten Mannschaftsleistung wurde der Kampf 18:28 verloren. Punkte für den ASV holten Nikita Madschidow, Frederik Pufe, Mujeb Ashuri, Milad Ashuri und Alexander Madschidow.

An Allerheiligen kämpften die Schüler- und Jugendringer ebenfalls gegen die Mannschaft aus Bruchsal. Wie im Vorkampf endete die Begegnung 24:24 unentschieden. Für den ASV siegten Nikita Madschidow, Frederik Pufe, Mujeb Ashuri, Milad Ashuri, Maximilian Dorsner und Alexander Madschidow.

Die nächsten Kämpfe finden am 19. November in der Daxlander Schulturnhalle statt. Zu Gast sind die Mannschaften aus Östringen. Die Schüler beginnen um 19:00 Uhr und der Hauptkampf zwischen den beiden 1. Mannschaften wird um 20:00 Uhr angepfiffen.

Am vergangenen Mittwoch wurden zehn Ringer im Rahmen der Jungendsportlerehrung 2016 der Stadt Karlsruhe ausgezeichnet. Für besondere sportliche Leistungen in den Jahren 2014 bis 2016 wurden Markus Dumler, Valeriy Rikhter-Tansky, Alexander und Nikita Madschidow, Annabelle und Maximilian Dorsner, Kevin Kusminski, Richard und Frederik Pufe sowie Can Öztas mit einer Urkunde und einer Medaille geehrt. 


Beide ASV-Mannschaften verlieren in Berghausen



Im Vorkampf der beiden Schülermannschaften ASV Daxlanden und KSV Berghausen konnten die Gastgeber aus dem Karlsruher Vorort mit 32:16 gewinnen. Punkte für den ASV holten Frederik Pufe, Leon Carle, Milad Ashuri und Maximilian Dorsner.

Den Hauptkampf der ersten Mannschaften konnten die Gastgeber ebenfalls knapp mit 17:14 gewinnen. Zwar brachte Ajmal Mohseni den ASV mit einem Punktsieg in Führung, doch im zweiten Kampf eroberten sich die Berghäuser Ringer die Führung und gaben sie bis zum Ende nicht mehr ab. Sefer Esen wurde von Viatcheslav Kolossov in der ersten Minute geschultert. Abdullah Rahime musste den ausgeglichenen Kampf gegen Julius Mäliö verletzungsbedingt aufgeben. Ali Azimzada war kampflos, da Berghausen keinen Ringer stellen konnte. Über die volle Zeit ging der Kampf zwischen Esmatullah Panahzadeh und Philipps Marks, der am Ende mit 8:0 Punkten gewann. Sehr knapp verlor Marek Henne, da sein Gegner Martin Mohacsi die höhere Wertung gemacht hatte. Technisch unterlegen verlor Markus Dumler gegen Norbert Kollar. Hossein Alizadeh gewann mit 13:0 Punkten gegen Robin Banghard. Im vorletzten Kampf lag Mujeeb Faizi bis zur letzten Minute in Führung, verlor dann jedoch knapp mit 8:9 Punkten. Sehr souverän konnte Andreas Dumler im letzten Kampf Stiven Brendy Schäfer in der zweiten Minute schultern.

Bereits am Freitag tritt die Mannschaft von Trainer Klaus Speck beim KSV Kirrlach II zum ersten Rückrundenkampf an. Die Schüler ringen am Samstag in Pforzheim gegen die Kampfgemeinschaft Brötzingen/Ispringen.

ASV Daxlanden siegt gegen Bundesligareserve



Gegen die zweite Mannschaft des Bundesligisten KSV Ispringen gewann der ASV Daxlanden am vergangenen Samstag mit 26:12.

Abdullah Rahime siegte innerhalb von zwei Minuten technisch überlegen gegen Christian Wagner. Sefer Esen konnte Eugen Skalski direkt mit einem Kopfhüftschwung überraschen und schultern. Auch Esmathulah Panahzadeh konnte in einem schnellen Kampf technisch überlegen gegen Erik Tumencev siegen. Ali Azimada beherrschte seinen Gegner Andreas Kirchgessner souverän und gewann 15:0. Marek Henne schulterte Konstantin Schulz und sorgte damit für die Vorentscheidung und den 20:0-Halbzeitstand.

Nach der Pause war Mujeeb Faizi kampflos und dem ASV der Sieg nicht mehr zu nehmen. Die ersten Punkte für die Gäste erkämpfte Erstligaringer Martin Daum gegen Philipp Mucha. Chancenlos waren Markus Dumler gegen Ruslan Assakalow und Nino Giuditta gegen György Pituh. Hossein Alizadeh konnte gegen David Wagner mit 5:1 Punkten gewinnen.